stippvisitelondon

Zurück

VfL Bochum - Homepage

 

Stippvisite London

 

 

 

Am 22.02.2002 trafen wir uns so gegen 22.00 Uhr am Bochumer Hauptbahnhof. Alle waren in Superstimmung und bereit für unseren Kurztrip nach London. Bis auf zwei Leute! Nadine und Björn waren heftig erkältet! Andre ebenfalls doch der ist erst garnicht mitgekommen. So machten wir uns mit 6 Leutchen auf den Weg nach London. So gegen 23.00 Uhr startete der Bus von Job Tours nach Essen durch, wo wir in den nächsten Bus umgesetzt wurden.

Stimmung war relativ gut und wir hofften nur gutes Wetter zu haben. Alles schlief als es dann plötzlich einen lauten Knall gab und der Bus mitten auf der Autobahn halten musste. Der Seitenspiegel ist abgeflogen und wurde provisorisch mit Seilen wieder angebracht. Wow fing ja schon wieder gut bei uns an, mal sehn was noch passiert. Per Schiff sind wir auf die Insel Großbritanien gelangt (was für eine Schifffahrt, echt heftiger Seegang). Auf der Insel fand eine Passkontrolle statt und bei unserem Glück ging mal wieder nicht alles glatt. Zwei andere haben ungültige Pässe dabei gehabt und wir standen fast eine Stunde an der Grenze fest. Dann ging es doch endlich weiter.

So gegen 11.00 Uhr wurden wir in der Nähe der Londoner Innenstadt abgesetz und hatten bis 19.00 Uhr Zeit die Stadt zu erkunden. Die große Suche nach einem Geldautomaten ging los. Halbe Stunde später hatten wir dann endlich alle Mann Geld in der Tasche und es ging endlich los.

 Mit dem U-Bahn System kamen wir Ruck Zuck klar. Der einzige Nachteil war, dass wir erst 10 Minuten lang durch Tunnel laufen mussten, bis wir endlich die Bahn erreicht haben.

Wir haben richtig Glück gehabt mit dem Wetter. Bis 15.00 Uhr, dann kam der große Regen! Doch das hielt uns nicht ab noch mehr von der Stadt zu sehen und auf den Kopf zu stellen. Die Zeit ging Super schnell rum und eh wir uns versahen mussten wir auch schon wieder am Bus sein. Doch wir heißen ja nicht um sonst "Bochumer Rangers" (da wo alles schief geht), also verliefen wir uns auch noch und wir mussten richtig Gas geben.

Am Bus angekommen hatten wir noch 10 Minuten Zeit und dann ging es auch schon Richtung Heimat. Früh morgens um 5.00 Uhr war Ankunft in Bochum. Alle haben die ganze Nacht durchgepennt und kaum einer hat noch was mitbekommen.

Doch trotz Krankheitsfälle, Hektik, Pannen und Termindruck sagen wir: "London wir kommen wieder!"

 



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!